Spiele vom Wochenende

Veröffentlicht am 03.03.2020

Herren 1 – Landesliga

TSV Kupferzell – SV Leonberg/Eltingen  76:86

Niederlage nach gutem Kampf

Am Sonntag, den 01.03. empfing man den Tabellenzweiten aus Leonberg/Eltingen. Nach dem unglücklichen Hinspiel wollte man daheim wieder alles gut machen, wusste aber, dass dies keine einfache Aufgabe wird. Personell musste man noch auf viele Stammkräfte verzichten, wodurch man mit Luca Nobile auf einen ehemaligen Herren 1 Spieler zurückgriff.

Die Kupferzeller starteten nach kleinen Anfangsschwierigkeiten gut ins Spiel und konnten sich nach fünf Minuten bereits mit 15:6 absetzen. Jedoch konnte man diese Führung nicht sonderlich lange halten. Die Offensive geriet ein wenig ins Stocken, wodurch die Gäste zu einfachen Punkten kamen und so zum Viertelende sogar die Führung übernahmen. Mit 20:23 ging man in das zweite Viertel. Mit Anpassungen vor allem in der Defensive fand man wieder zurück und kontrollierte das Spiel. Schnell übernahm man wieder die Führung, jedoch ließen sich die Gäste nicht so leicht abschütteln, weshalb man mit einem sehr knappen Vorsprung von 41:40 in die Pause ging.

Die Kupferzeller gingen bereits mit Foulproblemen in die Pause – mehrere Spieler waren mit zwei oder sogar drei Fouls belastet, weshalb man defensiv cleverer agieren musste. Man war sich bewusst, dass die Gäste mit einer Presse aus der Pause kommen würden und stellte sich darauf ein. Anfangs konnte Leonberg keinen Profit aus der aggressiveren Defensive ziehen. Jedoch gerieten die Kupferzeller zunehmend in Situationen in denen man nicht ruhig genug reagierte, wodurch sich die Ballverluste häuften. Die Gäste setzten sich auf 47:55 ab. Kupferzell reagierte mit einer Auszeit und fand so zurück in das Spiel und agierte nun wieder auf Augenhöhe. In der letzten Minute des Viertels verlor man kurzeitig komplett den Faden und musste einen 8-0 Lauf gegen sich hinnehmen. Mit 54:69 standen die Vorzeichen nicht gut für das Schlussviertel.

Auch zu Beginn des letzten Viertels sah es nicht gut aus für die Kupferzeller. Beim Stand von 59:80 war man gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Man wollte sich nicht so einfach geschlagen geben und holte in den letzten sechs Minuten nochmals alles aus sich heraus. Innerhalb von vier Minuten konnte man einen 12-0 Lauf starten und lag nur noch mit acht Punkten hinten. Die Gäste begannen etwas nervös zu werden und nahmen ihrerseits eine Auszeit. Den Kupferzellern rannte in einer intensiven Schlussphase die Zeit davon und so musste man sich am Ende verdient mit 76:86 geschlagen geben. Man hatte zu viele Schwächephasen, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen, hat am Ende allerdings viel Moral und Kämpferherz gezeigt.

Nächsten Sonntag, den 08.03. empfängt man den Tabellennachbarn aus Gmünd und erwartet auch hier ein spannendes Spiel, in dem man als Sieger vom Platz gehen möchte.

Es spielten: #7 Schmid, Jonas; #10 Teuffel, Philipp; #14 Windau, Christopher; #12 Kreß, Stefan; #6 Karle, Hannes; #5 Nobile, Luca: #8 Feuchter, Marcel; #4 Klaiber, Christian

Trainer: Eppinger, Robin

 

 

Herren 2 – Bezirksliga

TSV Kupferzell – TV Echterdingen 53:64

Das Spiel gegen den Tabellennachbarn ging man mit geringen Erwartungen an.

Man hatte zu viele Personalausfälle, als dass man sich berechtigte Hoffnungen machen konnte. Entsprechend startete man ins Spiel (8:32) nach 10 Minuten.

Im zweiten und dritten Viertel konnte man sich etwas besser stabilisieren bevor man am Ende der kurzen Rotation Tribut zollen musste und verdient mit 53:64 verlor.

Es spielten: Klaiber, C; Ulrich, D, Hägele, V; Braun, D; Abel, H ; Dosch, L; Eppinger, R; Offel, T und Sester, S

Trainer: Dzieciuch, S

 

 

Am kommenden Wochenende finden folgende Spiele statt:

Auswärts:

So., 08.03.2020, 16:00 Uhr U14 @ Aalen

Zuhause:

So., 08.03.2020, 13:00 Uhr U12 vs. Tamm

So., 08.03.2020, 16:30 Uhr Herren 1 vs. Schwäbisch Gmünd

So., 08.03.2020, 18:45 Uhr Herren 2 vs. Crailsheim

 

Eure TSV Basketballer

We Basketball.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.