Spiele vom Wochenende

Veröffentlicht am 07.10.2019

Herren 1 – Landesliga

SV Leonberg / Eltingen – TSV  Kupferzell  84:75

Bittere Niederlage im zweiten Saisonspiel

Am Sonntagabend, den 06.10. in Leonberg hatte man sein zweites Spiel der Saison. Leider musste man neben Kapitän Stefan Kreß nun auch auf Hannes Karle verzichten, welcher verletzungsbedingt ausfällt. Trotzdem wollte man den zweiten Sieg im zweiten Spiel einfahren.

Die Gastgeber gaben von Anfang an Vollgas und spielten mit einer sehr aggressiven Defensive. Die Kupferzeller hatten so ihre Schwierigkeiten ihren Rhythmus zu finden. Allerdings konnten sich die Gastgeber nicht wirklich absetzen. Die Kupferzeller punkteten meist wenn sich die Verteidigung der Gastgeber nicht ordnen konnte. So gingen die Kupferzeller mit 15:16 in Führung, nahmen aber trotzdem die Auszeit um sich besser zu ordnen und die Turnover zu reduzieren. In Folge gab man jedoch die Führung ab und ging mit 23:18 in das zweite Viertel. Im zweiten Viertel hatte man defensiv einen besseren Zugriff und ließ viel weniger Punkte zu. Offensiv ließ man vor allem an der Freiwurflinie einfache Punkte liegen. Nichtsdestotrotz übernahm man erneut die Führung und ging mit 34:35 in die Halbzeit.

In der Halbzeitansprache fokussierte man sich auf die Offensive. Man wollte kontrolliert gegen die Presse der Gastgeber vorgehen und die Schwachpunkte der Zonenverteidigung ausnutzen. Man kam gut aus der Pause. Defensiv stellte man den Gegner vor Schwierigkeiten. Man reduzierte die Turnover und baute die Führung nun stetig aus, obwohl der Ball zu wenig in die Zone gespielt wurde. Man profitierte von einer guten Quote außerhalb der 3-Punkte-Linie und erzielte so 18 Punkte von außen. Mit 48:62 ging es in das letzte Viertel. Man wollte den Deckel draufmachen und die Leonberger nicht mehr ins Spiel bringen. Das letzte Viertel flog den Kupferzellern jedoch um die Ohren. Man hatte wieder viele Ballverluste, was die Gastgeber und das Publikum motivierte. Die Leonberger hatten einen 16-0 Lauf, welcher erst nach der zweiten Auszeit gestoppt werden konnte. Der Vorsprung war verspielt und das Spiel stand auf der Kippe. In der Offensive gelang es den Kupferzellern nicht sich einfache Körbe zu erspielen und man scheiterte nach einer hitzigen und unschönen Schlussphase mit 84:75.

Am nächsten Sonntag, den 13.10. findet das erste Heimspiel der neuen Saison statt. Zu Gast hat man den Tabellenführer aus Esslingen. Trotz der schwierigen Aufgabe möchte man vor eigenem Publikum den Kampf annehmen und die Leistung des Wochenendes vergessen machen.

Es spielten: #7 Schmid, Jonas; #11 Hägele, Jonathan; #9 Hägele, David; #15 Nobile, Fabio; #10 Teuffel, Philipp; #14 Windau, Christopher; #8 Feuchter, Marcel; #5 Ulrich, Kevin; #13 Klaiber, Jochen

Trainer: Eppinger, Robin

 

Herren 2 – Bezirksliga

TV Echterdingen – TSV Kupferzell 2 71:62

Mit schlechten Vorzeichen musste die neu formierte Herren 2 Mannschaft in Echterdingen antreten. Die Spieler Kevin Ulrich und Jochen Klaiber waren zeitgleich bei der ersten Mannschaft im Einsatz und Frieder Karle hat seine Verletzung noch nicht auskuriert.

So trat man mit 8 Spielern, wovon Jugendspieler Dennis Ulrich sein Herrendebüt feierte, an.

Man startete gut ins Spiel, jedoch merkte man mit zunehmender Dauer die Routine des Gegners.

So lag man nach 10 Minuten mit 11:23 zurück und auch zur Halbzeit sah es mit 24:37 nicht viel besser aus.

Man versuchte einiges, jedoch war aufgrund der Personallage leider nicht mehr möglich und so verlor man verdient mit 62:71.

Es spielten: Klaiber, C; Heppner, M; Scheuermann, A; Hägele, V; Ulrich, D; Rüger, T; Braun, D und Teuffel, M

Trainer: Dzieciuch, S

 

U10 – Bezirksliga

TV Marbach – TSV Kupferzell 27:63

Erfolgreicher Saisonstart – U10 siegt in Marbach

Endlich geht es auch für die Jüngsten des TSV Kupferzell Basketball im Wettbewerb wieder los. Mit einer etwas dezimierten Personaldecke trat die U10 am Samstag, 5.10.2019 in Marbach an.

Die neuen Regeln im Minibasketball verwunderten die mitgereisten Fans der Kleinen, so gibt es keine Anzeigetafel mehr, die das Ergebnis zeigt. Zudem darf der Trainer nicht im laufenden Match wechseln, sondern nur in den Achtelpausen. Gespielt wird nämlich jetzt acht mal fünf Minuten mit kleinen Pausen dazwischen.

All diesen Neuerungen zum Trotz spielten die Kupferzeller von Anfang sehr gut auf und zeigten den guten Basketball der Vorsaison: Bei den Hohenlohern war eine gute Formation von Anfang zu sehen, alle Spieler auf dem Feld wussten ihre Positionen und konnten diese auch im Spiel halten; diese Eigenschaften waren beim Gegner nicht zu beobachten. So konnte der TSV zügig in Front gehen und hatte im Angriff auch keine Mühe die Körbe zu setzen.

Spätestens nach zwei gespielten Achteln waren die Kräfteverhältnisse geklärt und die Spieler des TSV Kupferzell kontrollierten nach Belieben das Spiel. Das Endergebnis von 63:27 war fast nebensächlich und alle freuen sich nun auf das erste Heimspiel beim großen Heimspieltag am Sonntag, 13.10.20 um 9:30 Uhr.

Es spielten: Appenzeller, Robin; Jehle, Mats; Schmelzle, Jamie; Kurz, Raffael; Vogel, Yannic; Hagnauer, Emil

Coach: Ansgar Hagnauer

 

Am kommenden Wochenende finden folgende Spiele statt:

Zuhause:

So., 13.10.2019, 09:30 Uhr U10 vs. Vaihingen

So., 13.10.2019, 11:30 Uhr U14 vs. Öhringen

So., 13.10.2019, 13:30 Uhr U18 vs. Weinstadt

So., 13.10.2019, 16:30 Uhr Herren 1 vs. Esslingen

So., 13.10.2019, 18:45 Uhr Herren 2 vs. Ellwangen

 

Auf spannende Spiele und lautstarke Unterstützung freuen sich

Eure TSV Basketballer

We Basketball.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.